AGB - Hausordnung

§1

Der Gastaufnahmevertrag gilt als geschlossen, wenn die Unterkunft vom Gast schriftlich, mündlich, telefonisch, per E-Mail oder per Fax verbindlich gebucht wird und vom Vermieter mit Zugang der Annahmeerklärung  (Buchungsbestätigung) bestätigt wurde.

Der Gastaufnahmevertrag verpflichtet Gast und Vermieter zur Einhaltung und kommt nur zwischen Vermieter und Gast, sowie die ihn begleitenden Personen zustande. Eine nicht genehmigte Beherbergung fremder Übernachtungsgäste wird mit fristloser Kündigung und 3-facher Tagesmiete geahndet.

§2)

Der Kurbeitrag in der Vor- und Nachsaison (1.Nov. bis 31. März) je Person 1,30 € in der Hauptsaison (1. April bis 31. Oktober) in Höhe von 1,50 € je Person

Von der Entrichtung eines Kurbeitrages sind befreit;

 

  1. Kinder bis zum vollendeten 14 Lebensjahr
  2. Begleitpersonen von Behinderten mit mind. 70% Erwerbsminderung, wenn die Notwendigkeit einer Begleitperson durch amtlichen Ausweis nachgewiesen wird;
  3. Personen, die nachweislich einer beruflichen Tätigkeit in Bad Bergzabern nachgehen;
  4. Teilnehmer an Veranstaltungen mit sportlichem oder sozialen Charakter im Kurgebiet während der Dauer;
  5. Besucher der Jugendherberge bis zum vollendeten 14 Lebensjahr und Schulklassen
  6. Personen, die innerhalb eines Jahres für mind. 30 Tage kurbeitragspflichtig waren

§3)

Der Vermieter verpflichtet sich, dem Gast die Unterkunft in einwandfreier Beschaffenheit nach gesetzlichen Vorschriften oder marktüblichen Gepflogenheiten zur Verfügung zu stellen. Er ist verpflichtet, dem Gast eine andere Unterkunft zu beschaffen oder Schadensersatz zu leisten, wenn er nicht in der Lage ist, die zugesagte Unterkunft trotz Bestätigung zur Verfügung zu stellen. Der Vermieter verpflichtet sich ebenfalls, die reservierte Unterkunft baldmöglichst anderweitig zu vermieten, wenn der Gast den Vertrag nicht erfüllen kann und den geleisteten Schadensersatz ganz oder teilweise zurückzuzahlen.

§4)

Wenn der Gast vor dem Beginn des Aufenthalts vom Vertrag zurücktritt oder später an- bzw. früher abreist als vereinbart, so ist er verpflichtet, dem Vermieter für die Tage, an denen er die reservierte Unterkunft nicht in Anspruch nimmt, den vereinbarten Mietpreis abzüglich der ersparten Eigenkosten zu zahlen. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen, den vereinbarten oder betriebsüblichen Preis zu zahlen, abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bei Ihrem Versicherungsbüro abzuschließen.

§5)

Anreisezeiten sind Mo.-Fr., Sa., So. und an den Feiertagen ab 15.00 Uhr. Die Zimmer müssen uns am Abreisetag ab 12.00 Uhr wieder zur Verfügung stehen, damit sie für den nächsten Gast vorbereitet werden können.

§6)

Bei eigenverschuldet verursachten Schäden in den Zimmern oder dem Inventar seitens des Gastes oder die ihn begleitende Person wird Schadensersatz in Höhe des entstandenen Schadens fällig. In der Regel kommt eine Haftpflichtversicherung des Gastes dafür auf. Besteht keine Haftpflichtversicherung, kommt der Gast persönlich für den entstandenen Schaden auf. Beschädigungen sind dem Vermieter unverzüglich mitzuteilen.

§7)

Die Benutzung der Gemeinschaftseinrichtungen, sowie des Gartens erfolgt auf eigene Gefahr.

§8)

Der Vermieter haftet nicht für Verlust oder Beschädigung von eingebrachten Sachen jeglicher Art, einschließlich PKW.

§9) 

Sollten die vereinbarte Leistungen von uns nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden, so können Sie innerhalb angemessener Frist Abhilfe verlangen.

§9.1)

Wenn wir keine Abhilfe schaffen können, können wir mit Ihnen einvernehmlich eine Mietminderung vereinbaren. Wir bitten Sie, Beanstandungen, technische Störungen oder Schäden am Installationssystem sogleich uns zu melden.

§9.2)

Wird Ihr Aufenthalt infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leisten wir innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, so können Sie schriftlich kündigen. Sie schulden uns dann den auf die bereits in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Mietpreises, sofern diese Leistungen für Sie von Interesse waren.

§10)

Die Hausordnung ist Bestandteil der AGB bzw. des Gastaufnahmevertrages. Bei groben Verstößen gegen die Hausordnung und Ruhe des Hauses können wir den Gast nach erfolgter Abmahnung jederzeit kündigen. Der gezahlte Leistungspreis wird nicht zurückerstattet.

§11)

Für Kostbarkeiten, Geld und andere Wertgegenstände übernehmen wir keine Haftung und bitten Sie daher Ihre Wertgegenstände im Safe zu deponieren.

§12)

Erfüllungsort, Gerichtsstand und Rechtswahl ist der Standort unseres Hauses.

§13)

Der Gast ist verpflichtet, spätestens zum Zeitpunkt der Abreise das vereinbarte Entgelt zuzüglich durch Inanspruchnahme weiterer Leistungen entstandene Mehrbeträge zu zahlen, die durch ihn und/oder ihn begleitende Gäste entstanden sind.

§13.1)

Die Zahlung mit Kreditkarte, Scheck und Fremdwährung ist nicht möglich.

§14)

Salvatorische Klausel: Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

§15)

Im Falle von Regelungslücken gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen.

Mit diesen AGB und den klaren Regelungen möchten wir Missverständnissen zuvorkommen

Generell gilt aber: ein offenes, direktes Gespräch regelt so gut wie alles. Erlebnisreiche und erholsame Tage wünscht Ihnen

Familie Hartmann

To top

Haus Hartmann

Bei Fragen oder Problemen rufen Sie uns doch einfach an:

Andreas u. Anke Hartmann
Petronellastraße 21
76887 Bad Bergzabern
Tel: 06343/ 98 99 850
post(at)haushartmann-bza.de
http://www.haushartmann-bza.de